Wohnmobil Allgemeine Mietbedingungen

Allgemeine Mietbedingungen Garage Daniel Bigler CH-5608 Stetten

Die nachstehenden Mietbedingungen sind Bestandteil des Mietvertrags.

 

 

Übergabe und Rücknahme

  • Datum und Uhrzeit der Übergabe sowie Rückgabe des Wohnmobils werden im Mietvertrag festgelegt. Bei der Übergabe wie auch bei der Rücknahme wird ein Übergabeprotokoll erstellt, welches den Zustand des Fahrzeugs dokumentiert.
  • Bei vorzeitiger Rückgabe des Wohnmobils besteht kein Anspruch auf Mietreduktion.
  • Eine verspätete Rückgabe wird dem Mieter pro angefangene Stunde mit Fr. 50.- verrechnet.
  • Die Weitervermietung des Wohnmobils ist genau geplant, deshalb sind die Rückgabezeiten einzuhalten.
  • Die komplette Innenreinigung bei der Rückgabe des Wohnmobils ist Sache des Mieters. Eine notwendige Nachreinigung wird mit Fr. 50.- pro Stunde verrechnet.
  • Die Entleerung, Spülung und Reinigung des WC-Tanks sowie der Toilette muss immer vom Mieter durchgeführt werden, sowie die Entleerung und Spülung des Abwassertanks. Sollte die Toilette bei der Rückgabe nicht gereinigt sein, wird die Reinigung mit zu-sätzlich Fr. 150.- in Rechnung gestellt.
  • Die Aussenreinigung übernimmt ausschliesslich der Vermieter.

 

Fahrer

  • Der Fahrzeuglenker muss mindestens 23 Jahre alt sein und seit mindestens 2 Jahren über einen gültigen Führerschein derKategorie B verfügen. Der Mieter haftet vollumfänglich dafür, dass nur Personen fahren die die vorgenannten Bedienungen erfüllen und im Mietvertrag als Fahrer angegeben sind.

 

Versicherung

  • Unsere Wohnmobile sind Vollkasko sowie Haftpflicht versichert. Die Selbstbehalte betragen Fr. 500.- pro Haftpflichtschaden und Fr. 1000.- pro Vollkaskoschaden. Der Selbstbehalt ist in jedem Fall vom Mieter zu tragen, ebenso von der Versicherung abgelehnte Schäden, z.b infolge Grobfahrlässigkeit oder Fahren im angetrunkenem Zustand oder ähnliches.

 

Unfall

  • Jeder Unfallschaden ist umgehend dem Vermieter sowie der örtlichen Polizei zu melden und mittels eines Polizeirapports nachzu-weisen. Ohne Polizeirapport muss der entstandene Schaden vom Mieter beglichen werden.
  • Der Mieter ist verpflichtet das Europäische Unfallprotokoll sauber auszufüllen. Jegliche Schäden sind sofort dem Vermieter zu melden, damit Ersatzteile bestellt werden können.

 

Reparaturen

  •  Unsere Wohnmobile sind neu oder höchstens eine Saison alt, die Wohnmobile haben eine europaweite Werksgarantie. Sollte es zu einer Reparatur kommen muss diese zwingend in einer entsprechenden Markengarage ausgeführt werden. Reparaturen die nicht durch die Werksgarantie übernommen werden, müssen im Vorfeld mit dem Vermieter besprochen werden, ohne unser Einver-ständnis können wir Ihnen die Reparaturkosten nicht zurückerstatten, für die allfällige Rückerstattung von Reparaturkosten sind dem Vermieter stets die Orginalrechnung und die Orginalquittung zu übergeben.

 

Pflichten des Mieters

  • Der Mieter verpflichtet sich Öl- und Wasserstand regelmässig (wöchentlich) zu kontrollieren und das Ihm anvertraute Fahrzeug sorgsam zu behandeln. Für Schäden die durch mangelhaften Unterhalt oder unsachgemässe Behandlung des Wohnmobils ent- stehen haftet der Mieter.
  • Der Mieter haftet ausnahmslos für alle Schäden am und im Fahrzeug sowie vom Zubehör.

 

 Haftung

  •  Der Vermieter kann für Verluste oder Schäden die dem Mieter infolge einer Panne, Unfalls, Einbruchs oder im Zusammenhang mit dem Betrieb des gemieteten Wohnmobils entstehen, nicht haftbar gemacht werden.

 

 Reservierungen und Zahlungsbedingungen

  •  Nach Erhalt des Mietvertrages ist innerhalb von 7 Tagen eine Anzahlung in Höhe von 50% des Gesamtmietpreises mindestens aber Fr. 500.- auf das Konto des Vermieters zu überweisen.
  • Bei Nichteinhalten dieser Frist ist der Vermieter nicht mehr an die Reservierung gebunden.
  • Der restliche Mietpreis inklusive der Kaution von Fr. 1000.- muss bis spätestens 30 Tage vor Mietbeginn auf dem Konto des Vermie-ters eingegangen sein.
  • Eine Übergabe des Wohnmobils ohne komplette Zahlung des Mietpreises und der Kaution ist ausgeschlossen. Die Kaution gilt als Sicherheitsleistung für alle Ansprüche des Vermieters aus dem Mietvertrag. Bei ordnungsgemäßer Rückgabe des Wohnmobils wird die Kaution innert 5 Tagen per Kontoüberweisung zurückerstattet.

 

Annullierungskosten

 

Treten Sie von der Anmietung zurück, kann der Vermieter Annullierungskosten für die entstandenen Aufwendungen und Mietausfall verrechnen.

  •  Bis 30 Tage vor Mietbeginn 60% des Mietpreises
  •  Bis 14 Tage vor Mietbeginn 80 % des Mietpreises
  • weniger als 14 Tage vor Mietbeginn 100% des Mietpreises
  • Der Abschluss einer Reiserücktrittversicherung wird empfohlen.

 

Schadenersatzansprüche

  • Wird die Übergabe des Wohnmobils durch ein unvorhergesehenes Ereignis verunmöglicht z.b Nichtrückgabe, Unfallschaden oder sonstige Beschädigungen, bemühen wir uns um ein Ersatzfahrzeug, sind dazu aber nicht verpflichtet, sollten wir kein Fahrzeug finden, werden Ihnen alle geleisteten Zahlungen sofort zurückvergütet.
  • Weitere Forderungen können bei uns nicht geltend gemacht werden.

 

Im Mietpreis inbegriffen

  • Gründliche Einführung des Fahrzeuges, Servicepauschale, Aussenreinigung, Haft und Vollkaskoversicherung,1 Gasflasche,
  • Geschirrbox, Campingtisch und Stühle, Kabelrolle, Adapter, WC Papier, WC Chemie, 1 PW-Parkplatz während der Mietzeit,
  • 250 Kilometer am Tag sind frei (1750 Km. in der Woche) zusätzlich gefahrene Kilometer werden pro Kilometer mit 50 Rappen verrechnet, ab dem 15 Miettag sind die Kilometer frei.

 

Im Mietpreis nicht inbegriffen

  • Bettwäsche, Frottiertücher,
  • Treibstoff, Campingplatzgebühren, Strassengebühren, Verkehr und Ordnungsbussen,
  • Reiserücktrittversicherung, Selbstbehalt bei Haftpflicht oder Vollkaskoschaden.

 

 

Mit der Vertragsunterzeichnung bestätigt der Mieter die Mietbedingungen gelesen und verstanden zu haben, und ist mit den Bestim- mungen einverstanden.

 

 

 

Gerichtsstand ist der Wohnsitz des Vermieters.

 

 

 

Unterschrift und Datum Mieter/in

 

 

 

Diese Mietbedingungen ersetzen frühere Ausgaben. Stetten, 25 April 2017